Junghündin:

Flora II vom Sauwerder

aktuelle Zuchthündinnen:

Bika vom Sauwerder

treue Jagdbegleiter

Regenbogenbrücke:


Sira vom Sauwerder

 


 

Flora II vom Sauwerder 0146/16 gew.: 31.10.2015

D 1a*(Jugend) mit 5 Monaten, Lautjagerstrich(sichtlaut, spurlaut und fährtenlaut), Saujager (9 Monate), HZP 185 Punkte(10 Monate/ Suchensieg), Härtenachweis(11 Monate), Btr., AH, VJP 77 Pkt. (Suchensieg),  HD- B1, D 1 auf Fehmarn, 

fehmarn_1

Impressionen vom Derby auf Fehmarn:

 

 

Flora hat ihr Meisterstück gemacht:

Am 25.11.16 stellte und würgte sie einen 9 kg Waschbären, den wir zufällig bei einem Reviergang begegneten. Der Morgennebel gab ihm eine scheinbare Sicherheit, aber da hat ihm unser jüngstes Rudelmitglied einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das beeindruckte mich wirklich sehr, denn wer Waschbären kennt, weiß wie gefährlich diese einem Hund werden können. Bis auf ein paar Kratzer hat Flora die Aktion unbeschadet überstanden. {#emotions_dlg.smile} Ihr konnte ja schon Anfang November der HN bestätigt werden, aber mit dieser Leistung hat sie da nochmal einen drauf gesetzt. Bravo Flora!!!

 

 

Flora hat sich zu einem selbstbewussten Junghund entwickelt. Sie ist jetzt fast 5 Monate alt. Wir haben das Osterwochenende genutzt, um ihre Anlagen weiter zu fördern. Zu unserer großen Freude ist Flora sichtlaut und spurlaut am Hasen und zeigt einen ausgeprägten Spurwillen. Auch die Vorstehanlage zeigt sich sehr deutlich. Am frisch erlegtem Schwarzwild zeigte sie großes Interesse und das Haupt wurde ordentlich gebeutelt.

flora

 

 

 

Flora II vom Sauwerder ist nun 14 Wochen alt und hat sich schon sehr gut in unser Rudel integriert. Sie trägt mir freudig Fuchslunte, Marder, Stockente, Apportel und Dummy zu. Flora steht schon sehr gut vor und verbellt mit großer Passion das Raubwild in der Falle. Es macht sehr viel Spaß mit ihr zu arbeiten, da sie keine Scheu oder Ängstlichkeit zeigt und sehr viel Arbeitsfreude hat. Ich hoffe, dass sie sich weiterhin so gut entwickelt.

flora

 

 

 

 

 

 

 


Anka KS vom Sauwerder 0214/12 gew.: 06.12.11
LN, HD-A1, HN, Btr., VJP 69 Punkte, sichtlaut, spurlaut, D1a (2x 4h), Fw.: sg1(JK), S1a (4h Vorstehen), VGP 1a 319 Pkt./TF, IKP 1.Preis mit 136 Punkte, Sw 1, KS 2016

vorstehen1 anka_(2)

Ahnentafel

Anka stammt aus einem ganz besonderen Wurf. Das hervorragende laute Stöbern am Wild wurde ihr in die Wiege gelegt (7 Geschwister haben wie Anka den Lautnachweis, davon 5 x den Spurlautnachweis LN). Anka zeigt nicht nur im Wald ihre große Stöberpassion, sondern auch im Wasser. Sie gibt keine Ente verloren, auf sie kann man sich zu 100 % verlassen. Zum Entenstrich kommt sie immer mit an den Stand, sie kann dort geduldig warten und ist auch deshalb ein sehr angenehmer Jagdpartner. Tiefste Temperaturen hindern sie nicht, die im Winter erlegten Breitschnäbel aus Wasser und Schnee zu bringen. Anka arbeitet auch hochpassioniert am Schwarzwild. Sie bringt die Sauen auf die Läufe, ohne sich dabei selbst zu gefährden und dank ihres herrausragenden Spur- und Fährtenlautes, weiß man immer, wo sie gerade arbeitet.
Auf der Verbandsschweißprüfung hat Anka bewiesen, dass sie auch die ruhige und konzentrierte Arbeit auf der Wundfährte beherrscht.

Ganz besondere Freude macht die Niederwildjagd mit ihr.
Sie versteht es- ganz sicher auch als Ergebnis ihrer Einarbeitung und der häufigen Kontakte mit Niederwild- den Wind optimal zu nutzen, Wild festzumachen und dieses so lange vorzustehen, bis ihr Partner mit der Flinte sich günstig positioniert hat, um ihr nun mit leisestem Zeichen den Weg freizugeben. Herrlich, wenn dann Fuchs, Waschbär oder Fasan zur Strecke kommen!

Anka ist voll in unsere Familie intergriert und im Häuslichen ein entspannter, unsere Nähe genießender Wegbegleiter.


 

Neues über Anka
Christian hat mit Anka die VGP mit einem 1a. Preis und 319 Punkte bestanden! siehe unten

ankavgp
Christian mit Anka vom Sauwerder
Suchensieger der Paul- Domdey- Gedächnis- VGP des VDD Gruppe Berlin- Brandenburg am 18.10/19.10.2014

Unsere Anka ist jetzt zuchttauglich! Sie hat die Solms mit einem 1. Preis, als bester Hund und einer 4 h im Vorstehen bestanden.{#emotions_dlg.smile}

solms

Anka hat am 09.03.2013 die Bringtreueprüfung bestanden, noch vor ihrem Derby!

Gestern hat Anka die Bringtreueprüfung des VDD Gruppe Berlin- Brandenburg bestanden. Für diese Prüfung hatten 7 Hunde gemeldet. Vor Beginn wurde die Reihenfolge ausgelost. Christian zog die Losnummer 4.
Nachdem Nr.1 und Nr.3 nicht bestanden hatten und Nr. 2 den Fuchs Nr.3 gebracht hatte, war nun Anka an der Reihe. Ein wenig spannte sie Christian auf die Folter, doch nach ca. 10 min kam sie im Galopp mit dem Fuchs aus dem Wald. Das löste bei Herrchen natürlich eine große Freude aus, vor allem weil Anka ja erst am Anfang ihrer Ausbildung steht. Sie war mit Abstand, der jüngste Hund der teilgenommen hat. Am Ende konnten vier der sieben Hunde bestehen.


ankabringtreue


ankabringtreue1


 

anka10

Anka macht uns weiterhin viel Freude. Sie ist jetzt 9 Monate alt und hat sich prächtig entwickelt. Ihre Mutter Tessa überragt sie nun. Christian hat schon die erste kleine Entenjagd mit ihr gemacht. Mit 3 Stockenten kamen sie wieder nach Hause. Anka hat zuverlässig apportiert. Im Sommer hat Christian Anka intensiv auf die Wasserarbeit vorbereitet. Nun werden auch immer wieder Schleppen gearbeitet. Anka zeigt eine ausgeprägte Wasserfreude und Apportierfreude. Anka war im Sommer immer bei den Übungstagen dabei und musste sich vor den Großen keineswegs verstecken. Es ist eine große Freude Anka im Wasser, wie im Feld zu beobachten.

Hier ein paar Bilder von der Wasserarbeit und der Schleppenarbeit:

 

Nur einmal blüht im Jahr der Mai!  Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr (oder nur sehr schwer)!

ankafuchs
Anka 5 Monate, den Jungfuchs trägt sie mit Freude

schwimmen
Alida, Aaron und Anka (5 Monate alt) bei ihren ersten Schwimmversuchen. Sie haben das nasse Element für sich entdeckt und schwimmen jetzt schon sehr gut.

schwimmen
Anka dreht mal wieder eine Runde im See


anka10
Anka mit 16 Wochen

Anka begeistert uns sehr. Sie ist schußfest im Feld und arbeitet die Hasenspur super aus. Sie ist jetzt schon spurlaut und sichtlaut. Rebhuhn und Fasan zeigt sie uns mit sehr schönen Manieren an und steht sie dann auch fest vor. An der Falle gibt sie schon kräftig laut und hat große Freude daran, das Raubwild zu beuteln. Und wie zu sehen, trägt sie Christian Ente, Kanin und Marder mit Begeisterung zu.

 

 

 

 

 

ankaapport
Anka mit 11 Wochen

 


 

Xenta KS vom Sauwerder 0704/09 gew.: 13.03.2009

xenta2
Ahnentafel AhnentafelVorderseite

HN, Btr., Derby 1. Preis mit Andreasstern(Suchensieger), VJP 73 Pkt.(Suchensieger),LN, spurlaut, sichtlaut, HD A1 (HD- frei), Fw: V1(ZK) und Best in Show, Solms 1. Preis(Suchensieger), VGP 1. Preis 317 Pkt. TF(Suchensieger), IKP 1.Preis 136 Punkte, VSwP I. Preis, WV- VGP 2. Preis 404 Pkt. Totverbeller und beste Wasserarbeit, Dr. Kleemann Zuchtausleseprüfung bestanden, Formwert: Vorzüglich (Kleemann 2014)

Xenta ist eine leistungsstarke und formschöne Hündin, die durch ihr Wesen einfach begeistert. Xenta war absolut frühreif. Schon im ersten Winter, mit 8 Monaten, hat sie uns zur Jagd begleitet. Fuchs-, Hasen,- Fasan- und Entenapport im Jagdalltag waren kein Problem. Auf Stöberjagden zeigte sich früh ihre Klasse, durch lautes Stöbern an Wild und lang anhaltendes Verbellen von Schwarzwild(Geschwister 2x spurlaut und 5x sichtlaut). Xenta hat mit 8 Monaten den Härtenachweis erbracht. Sie hat die Bringtreueprüfung noch vor dem Derby bestanden. Sie ist bei allen Prüfungen(Derby, VJP, Solms, VGP) Suchensieger geworden. Sie ist sichtlaut und spurlaut. Sie hat mit 15 Monaten den Formwert V erhalten und ist schönster Hund der Zuchtschau geworden(6 von 7 vorgestellten Geschwistern haben ebenfalls den Formwert V erhalten).
Jetzt nach bestandener Meisterprüfung im ersten Feld macht es einfach nur Spaß mit ihr zu jagen. Xenta ist ein Hund der warten kann, ohne unangenehm durch lästiges Fiepen oder Winseln aufzufallen.
xenta10

vgpxenta
Suchensieger VGP 2010  DK- Klub und JGV Havelland und Gewinner des Wilhelm-Theel-Gedächtnis-Wanderpreises
und des Ehrenpreises für die beste Feldarbeit : Xenta vom Sauwerder

Bilder der VGP

IKP 2011: Xenta und ich, wir waren dabei!

Zum ersten Mal nahm ein "Sauwerder" an der IKP teil. Wie immer, konnte ich mich 100 % auf meine Xenta verlassen. Die Prüfung konnten wir mit einem 1. Preis und voller Punktzahl erfolgreich abschließen.
Es war eine tolle Erfahrung für mich. In einem sehr guten Niederwildrevier konnte Xenta bestechende Vorstehbilder zeigen.

ikp_024

Pr.Nr. 140, 0704/09, Xenta vom Sauwerder,  1. Preis, Führerin: Anja Baumann

In allen Suchengängen zeigte uns die konsequent durchgearbeitete Hündin bei sehr gutem Naseneinsatz und Finderwillen, sicheres und festes Vorstehen, sehr guten Gehorsam und Schussruhe. Das Bringen aus der Deckung wird sicher und korrekt durchgeführt.
Die freudig das Wasser annehmende Hündin kommt durch sehr guten Naseneinsatz an die Ente, verfolgt diese Ente 150 m sichtig über die Wasserfläche, wird erlegt von der Führerin. Das anschließende Bringen ist sicher und korrekt (IKP- Richterbericht).

 

Xenta und ihre Tochter Zita machen gemeinsam Strecke

Eigentlich wollten wir mit Zita nur ein paar Suchengänge machen. Am Ende des Vormittags lag aber ein Dachs auf der Strecke.
Nachdem Zita schon mehrer Suchengänge hatte, war nun auch mal ihre Mutter an der Reihe. Xenta wurde zur Suche geschickt und war wenige Augenblicke danach verschwunden. Wie vom Erdboden verschluckt. Plötzlich hörten wir  wie sie etwas verbellte. Wir gingen zu dem Busch zurück, wo sie verschwunden war. Xenta war nicht zu sehen, aber zu hören. Plötzlich entdeckte ich sie in einem hohlen Baumstamm. Mir war klar, da wird wohl ein Waschbär oder Marder drin stecken. Zu sehen war nichts, außer Xentas Rute. Plötzlich sprang ein Dachs uns entgegen. Xenta sprang hinterher und packte den Dachs. Ihre Tochter Zita ließ es sich nicht nehmen, den Dachs auch zu packen. Ich war beeindruckt von der jungen Hündin. Jawohl, sie ist eindeutig Xentas Tochter. Nach kurzer Zeit war kein Leben mehr in dem Dachs. Tochter und Mutter hatten hervorragend zusammengearbeitet und den Dachs niedergerungen. Es war Xentas erster Dachs. Und wieder einmal hat Xenta mir bewiesen, was für ein fantastischer Jagdhund sie ist.

dachs


 

 

Tessa vom Sauwerder 0948/04 gew.: 30.04.2004

 

47678bd7

D1, S1, VGP 3, HN, LN, HD A2, Fw.: sg

 


 

Sira vom Sauwerder 0292/01 gew.: 11.01.2001

sira

D1, S1, VGP1a, HN, HD A1, Fw.: sg


 

 

Quency vom Sauwerder 1326/94 gew.: 10.07.1994

4b225b6d

D1, AZP1, VGP1a, HN, HD 0, Fw: V

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurücknach oben scrollen
( aktualisiert am 24.05.17 )